Advanced Threat Protection

Erkennen und reagieren Sie auf gezielte Angriffe in eingehendem, ausgehendem und lateralem Datenverkehr

Echtzeit-Schutz vor gezielten Angriffen

Unternehmen sehen sich zunehmend mit versteckten, gezielten Angriffen in ihren Netzwerken konfrontiert. Diese Angriffe werden häufig speziell entwickelt, um herkömmliche Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und geistiges Eigentum oder Kundeninformationen zu stehlen oder wichtige Daten zur Erpressung von Lösegeld zu verschlüsseln.

Unsere Advanced Threat Protection Lösung, powered by XGen™ Security, stellt eine Kombination aus generationsübergreifenden Techniken zur Bedrohungsabwehr bereit, die Schutz vor gezielten Angriffen, komplexen Bedrohungen und Ransomware bieten. Mit Trend Micro™ Deep Discovery™ bietet Ihnen Advanced Threat Protection die Möglichkeit, versteckte Ransomware (inklusive Varianten wie WannaCry) sowie gezielte Angriffe in Echtzeit zu erkennen, zu analysieren und darauf zu reagieren.

NSS Labs

„Empfohlen“ von NSS Labs seit 5 Jahren in Folge

Erkennen Sie gezielte Angriffe und Ransomware im gesamten Netzwerk. Im Testbericht Breach Detection Systems von NSS Labs 2018 erzielte Deep Discovery eine Erkennungsrate von 98,7 % und erreichte so zum fünften Mal in Folge die Bewertung „Empfohlen“.

360-Grad-Netzwerkschutz

Deep Discovery Inspector ist eine Netzwerk-Appliance, die sämtliche Ports und mehr als 105 verschiedene Netzwerkprotokolle überwacht, um komplexe Bedrohungen und gezielte Angriffe im ein- und ausgehenden sowie lateralen Datenverkehr zu erkennen. Die Appliance erkennt und analysiert Malware, Command-and-Control(C&C)-Kommunikation sowie Täuschungstechniken von Angreifern, die für Standard-Sicherheitsprodukte unsichtbar sind.

Fortschrittliche Sandbox-Analyse

Deep Discovery Analyzer bietet benutzerdefinierte Sandbox-Analysen, mit denen der Wert von Sicherheitsprodukten wie Endpunkt-Schutz, Web- und E-Mail-Gateways, Netzwerksicherheit und anderen Deep Discovery Produkten gesteigert wird. Verdächtige Objekte oder URLs werden automatisch oder manuell zur Analyse geschickt. Bedrohungsinformationen werden automatisch mit Produkten von Trend Micro und Drittanbietern geteilt. Der Analyzer erkennt Ransomware, komplexe Malware, Zero-Day-Exploits und vieles mehr.

Threat-Sharing und Netzwerkanalyse

Deep Discovery nutzt Informationsaustausch- und Analysemethoden, um komplexe Bedrohungen schneller zu erkennen und zu analysieren. Standardbasierte Informationen (YARA, STIX/TAXII) zu komplexen Bedrohungen werden über Ihre Trend Micro Lösungen sowie Sicherheitslösungen von Drittanbietern ausgetauscht. Deep Discovery korreliert Ereignisse, indem es die Metadaten aus dem Netzwerkdatenverkehr extrahiert. Auf diese Weise erhalten Sie Echtzeitdaten und Transparenz zu Angriffen.

Entscheiden Sie sich für das Advanced Threat Protection-Produkt, das Ihre Anforderungen erfüllt

Deep Discovery Inspector

Überwacht sämtliche Ports und mehr als 105 verschiedene Netzwerkprotokolle, um komplexe Bedrohungen und gezielte Angriffe zu entdecken.
 

Threat Sharing & Analytics

Durch den standardbasierten Informationsaustausch und die Korrelation von Ereignissen wird die Transparenz gesteigert und eine schnellere Erkennung von Bedrohungen ermöglicht.

Deep Discovery Analyzer

Bietet angepasstes Sandboxing für bereits vorhandene Sicherheitslösungen wie Endpunktschutz, Web-Gateways, Netzwerksicherheit und viele mehr.

Machen Sie sich die Entscheidung leichter

„Empfohlenes“ Breach Detection System seit 5 Jahren in Folge
 

ICSA Labs

Advanced Threat Defense (ATD)-Zertifizierung in unabhängigen Tests von ICSA Labs erhalten.

Erste Schritte mit Advanced Threat Protection

Protect more

Network Defense

Trend Micro Network Defense umfasst Advanced Threat Protection mit Deep Discovery und Intrusion Prevention mit TippingPoint. Durch Integration bieten sie branchenführende Erkennung und Schutz vor bekannten, unbekannten und nicht offengelegten Bedrohungen.

Unsere smarte, optimierte und vernetzte Technologie sorgt dafür, dass alles gut zusammenarbeitet. Damit erhalten Sie Transparenz und Kontrolle über die sich ständig verändernde Bedrohungslandschaft.