Cyber Risk Index (CRI)

Erkennen Sie Lücken in Ihrer Cybersicherheit und finden Sie heraus, wie Sie das Risiko von Cyberangriffen minimieren können

Eine globale Momentaufnahme der Widerstandsfähigkeit in Sachen Cybersicherheit

Mithilfe des Cyber Risk Index (CRI) können Sie Lücken in der gegenwärtigen Cybersicherheit Ihres Unternehmens ermitteln und feststellen, wie Sie im Vergleich mit anderen Unternehmen abschneiden. Der regelmäßig aktualisierte CRI wurde von Trend Micro Research und dem Ponemon Institute ins Leben gerufen. Unternehmen auf der ganzen Welt wurden befragt, um den Umfang ihres Cyberrisikos zu untersuchen. Wie bisher umfasst die aktuelle Runde Nordamerika, Europa, die Region Asien-Pazifik, Mittel- und Südamerika.

Aktueller globaler Cyber Risk Index: –0,04,
ein erhöhtes Risiko

Der Index basiert auf einer Skala von –10 bis 10. Dabei stellt der Wert –10 das höchste Risiko dar.

Ponemon Institute
Erhöhtes Risiko

Niedriger CRI-Wert = höheres Risiko

Die Ergebnisse signalisieren, dass Unternehmen weltweit ein sehr hohes Risiko haben, Opfer einer Sicherheitsverletzung zu werden.

Cyber Risk Index Trends – Balkendiagramm
Cyber Risk Index Trends – Liniendiagramm

Insgesamt zeigte der CRI aufgrund einer besseren Abwehrbereitschaft gegen Cyberattacken weltweit einen Aufwärtstrend. Die Befragten gaben an, dass sich die Bedrohungslage gegenwärtig verbessert. Nur in Mittel- und Südamerika hat sich der CRI im Vergleich zu anderen Regionen verringert.

Top-Risikofaktoren in den fünf wichtigsten Risikobereichen

Risikobereiche

Aufgedeckte Herausforderungen rund um Cybersicherheit

Befragt wurden 980 nordamerikanische, 886 europäische, 875 asiatisch-pazifische und 700 mittel- und südamerikanische IT-Sicherheitsexperten. Sie stammen aus verschiedensten Branchen und sind unterschiedlich groß. Seit der letzten Umfrage ließ sich Folgendes feststellen.

CRI bei der Arbeit am Laptop

Das Risiko ist noch immer erhöht, aber verringert in Nordamerika und Europa. Der CRI in Mittel- und Südamerika ist gestiegen und somit weiterhin erhöht, während für die Region Asien-Pazifik jetzt ein „moderates Risiko“ besteht.

Die anhaltende COVID-19-Pandemie war ein wichtiger Faktor, da sich Reaktionen verschoben haben: auf die Arbeit im Homeoffice oder unterwegs, die Cloud-Infrastruktur und die Risiken für Unternehmen durch Dritte.

CRI-Mitarbeiter weisen auf Risiken hin

76 % der Befragten erwarten eine Sicherheitsverletzung innerhalb der nächsten zwölf Monate – ein Rückgang um 10 %, dennoch ein Hinweis auf erhebliche Sicherheitslücken. Über ein Drittel der Unternehmen erlebte in den letzten zwölf Monaten 7 oder mehr erfolgreiche Netzwerkangriffe – ein Anstieg um 10 % seit der letzten Umfrage.

CRI-Mitarbeiter, der einen Angriff überwacht

Die schädlichen Auswirkungen eines Angriffs summieren sich rasch. Die Befragten nannten gestohlene oder beschädigte Geräte, Kundenverlust, Rufschädigung und Rechtsstreitigkeiten als hauptsächliche Bedenken. Die Kosten für Cybersicherheitsberater, die sich mit dem Verlust vertraulicher Kundendaten und der Umsetzung von regulatorischen Maßnahmen befassen, erhöhen den Druck zusätzlich.

CRI-Schnellrechner testen

Ein Unternehmen mit hohem Cybersicherheitsstatus ist in der Lage, ernste Bedrohungen für Daten, Anwendungen und die IT-Infrastruktur abzuwehren. Verwenden Sie die Kurzfassung der Umfrage, um CRI-Ergebnisse und Empfehlungen zur Minderung Ihres Cyberrisikos zu erhalten.

Wie schneidet Ihr Unternehmen ab?

Bedrohungen beseitigen

Bedrohungen bewerten und erkennen, sich davor schützen, darauf reagieren und sie beseitigen

Ein umfassender Rahmen für das Risikomanagement in Unternehmen, etwa das „Cyber Security Framework“ von NIST, ist ein guter Anfang. Da jede Organisation andere Voraussetzungen mitbringt, müssen CISOs auf eine individuelle Formel aus Mitarbeitern, Prozessen und Technologie setzen, um das Gesamtrisiko zu reduzieren.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Risikoexperten von Trend Micro, um die Risikostufe Ihres Unternehmens zu ermitteln. Finden Sie heraus, wie Sie durch Trend Micro One, die einheitliche Plattform für Cybersicherheit, die Cyberrisiken in Ihrem Unternehmen besser verstehen, kommunizieren und minimieren können.