Cyberrisiken angehen

Identifizieren, Priorisieren und Abschwächen von Risiken durch Angriffsflächenmanagement

HERAUSFORDERUNGEN

Managen Sie die wachsende Angriffsfläche

Transparenz der Angriffsfläche expand_more

Identifikation unbekannter und nicht verwalteter Cyberressourcen

Ihre digitale Angriffsfläche vergrößert sich ständig – und Angreifer wissen das. Dieses wachsende Ziel macht es ihnen leichter, Schwachstellen auszunutzen, und erschwert gleichzeitig den Schutz. Es ist eine echte Herausforderung, Ihre gesamten Cyber-Assets und Angriffsvektoren zu ermitteln. Doch ohne die vollständige Transparenz aller potenziellen Angriffsvektoren ist es nahezu unmöglich, Risiken zu bewerten und zu kommunizieren.

SOC-Modernisierung erkunden

Risikopriorisierung expand_more

Risikobasierte Entscheidungsfindung

Die wirksame Überwachung und Messung von Risiken kann überwältigend sein. Ohne kontinuierliche Risikobewertung sind Unternehmen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Sicherheitsverantwortliche benötigen für ihre strategische Planung und für die Kommunikation mit Stakeholders eine Übersicht über die wichtigsten Risikofaktoren. Mit einer Risikobewertung erhalten IT- und SecOps-Teams verwertbare Erkenntnisse, wie sie ihre Verteidigung stärken, Schwachstellen reduzieren und Sicherheitsverstöße vermeiden können.

Risikoeindämmung expand_more

Die Gefahr von Angriffsflächen verringern

Durch Zeitmangel und unzureichende Transparenz sind Sicherheitsteams in einem reaktiven Zustand gefangen. Ihnen fehlt die nötige Orientierung, um Risiken und Bedrohungen einen Schritt voraus zu sein. Angesichts immer größer werdender Angriffsflächen lässt sich die Bedrohungsabwehr nur schwer optimieren. Sie benötigen eine proaktivere Erkennung, Bewertung und Eindämmung von Cyberrisiken, um bereits vor einem potenziellen Angriff etwas bewirken zu können.

LÖSUNGEN

Mit ASRM die Kontrolle über Cyberrisiken übernehmen

Geben Sie sich nicht mit der Erkennung von Cyber-Assets zufrieden. Mit der Cybersicherheitsplattform Trend Vision One™  können Sie nicht nur Ihre Assets und Angriffsvektoren identifizieren und konsolidieren. Sie können auch Risiken, die mit der Angriffsfläche verbunden sind, automatisch bewerten, priorisieren und eindämmen. Verbessern Sie die Risikosituation Ihres Unternehmens durch integrierte Funktionen für Zero Trust und komplettes Risikomanagement für Angriffsflächen (ASRM).

Frühe Bedrohungserkennung

Kontinuierliche Erkennung von Cyber-Assets

Beseitigen Sie blinde Flecken durch kontinuierliche Erkennung bekannter, unbekannter, interner und mit dem Internet verbundener oder externer Assets. Die automatische Identifizierung Ihrer dynamischen digitalen Angriffsfläche und die Erstellung entsprechender Profile ermöglicht Ihnen eine stets aktuelle Bestandsaufnahme Ihrer Cyber-Assets. Dazu gehören auch die nötigen Informationen zur Risikobewertung in einem zentralen Dashboard.

Frühe Bedrohungserkennung

Identifikation kritischer Risiken

Ermitteln Sie Ihr allgemeines Unternehmensrisiko und untersuchen Sie spezifische Risikofaktoren und -überlegungen im Detail. Dazu gehören die Asset-Kritikalität, Schwachstellen, Sicherheit und Bedrohungsaktivitäten. Nutzen Sie automatisierte Risikobewertungen, -trends und Branchen-Benchmarks, um wichtige Sicherheitsinitiativen und -maßnahmen zu identifizieren.

Proaktive Maßnahmen

Proaktive Maßnahmen

Intelligenter und taktischer Einblick in Ihr Risiko fördert Maßnahmen zur Risikoeindämmung und reduziert Ihre Angriffsfläche. Sie erhalten priorisierte Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen, Risiken zu reduzieren und die Risikoreaktion im gesamten Unternehmen schnell zu automatisieren und zu orchestrieren.

Einbinden

Integration in XDR

Das SOC profitiert von proaktiver Priorisierung und Eindämmung des Risikos, da sich die Angriffsfläche und die Wahrscheinlichkeit eines Sicherheitsvorfalls reduzieren. Die von XDR erfassten Erkennungsdaten für Endpunkte, Server, Workloads, E-Mails, Netzwerke, Clouds und Identitätsdaten bieten wertvolle Erkenntnisse zur Bedrohungsaktivität an der Angriffsfläche und darüber, wie erfolgreich die aktuellen Abwehrmaßnahmen sind. Daraus lassen sich Risikobewertungen und Empfehlungen für Reaktionen ableiten.

AUSWIRKUNG

Bekämpfung der wachsenden Angriffsfläche

9 %

der Unternehmen gehen davon aus, dass sie ihre gesamte Angriffsfläche aktiv überwachen.

ESG

39 %

der Unternehmen geben an, dass die größte Herausforderung beim Management ihrer digitalen Angriffsfläche darin besteht, mit der ständigen Veränderung Schritt zu halten.

Trend Micro™ Research

23 %

können Risikodaten täglich verfolgen

Trend Micro™ Research

Trend Vision One™ auf Platz 1 unter 59 Unternehmenslösungen

Die Plattform für Extended Detection and Response, die Kunden begeistert.

Badge „Top-Platzierung“
Badge „Top-Platzierung“
Badge „Top-Platzierung“
Badge „Top-Platzierung“
Badge „Top-Platzierung“
KUNDENREFERENZEN
Kundenmeinung
„Ein übersichtliches Dashboard mit [zentraler] Kontrolle, das Bedrohungsmuster und die ergriffenen Maßnahmen visualisiert – das hatten wir uns schon lange gewünscht. Trend Micro hatte die Lösung parat und kam uns zu Hilfe.“
Samer Mansour,
Vice President, CISO

Verwandte Ressourcen entdecken

Demo

ESG-Video

Bauen Sie Ihre Abwehr auf einer starken Plattform für Cybersicherheit auf

Demo

Sicherheitsprognosen für 2024

Die Nutzung von KI stellt sowohl Verteidiger als auch Angreifer vor entscheidende Herausforderungen

Infografik

SASE-Leitfaden für Führungskräfte

Nutzen Sie die Vorteile von Secure Access Service Edge (SASE) bei der Einführung moderner Sicherheitsarchitekturen, um das Cyber-Risiko über die gesamte Angriffsfläche zu verringern.

ÜBER 500.000 KUNDEN WELTWEIT

Analysieren Sie Ihre digitale Angriffsfläche
Bewerten und mindern Sie Ihre Cyberrisiken