ScanMail Suite for Microsoft Exchange

Herausragender Schutz. Weniger Verwaltungsaufwand

Übersicht

Mehr als 90 % der Angriffe beginnen mit einer Spear Phishing-Mail. Daher ist die Sicherheit Ihrer Mailserver wichtiger denn je. Leider beruhen die meisten Sicherheitslösungen für Mailserver, einschließlich der begrenzten Anzahl integrierter Schutzkomponenten in Exchange 2013 und 2016, auf Updates für Pattern-Dateien, die nur herkömmliche Malware erkennen. Sie enthalten keine spezielle Schutzmechanismen zum Erkennen bösartiger URLs oder Exploits in Dokumenten, die häufig in komplexen, zielgerichteten Angriffen (Advanced Persistent Threats, APTs) verwendet werden.

ScanMail™ Suite for Microsoft® Exchange™ stoppt hochgradig gezielte E-Mail-Angriffe und Spear-Phishing durch die Erkennung von Exploit-Codes in E-Mails, eine verbesserte Web-Reputation-Technologie und Sandboxing als Teil einer individuell anpassbaren APT-Abwehr – ein Schutz, den andere Sicherheitslösungen nicht bieten. Zudem wehrt nur ScanMail herkömmliche Malware mit E-Mail-, File- und Web-Reputation-Technologie und korrelierten weltweitem Bedrohungswissen aus dem Cloud-basierten Sicherheitssystem des Trend Micro™ Smart Protection Network™ ab.

Zeitsparende Funktionen wie zentrale Verwaltung, Template-basierte Data Loss Prevention (DLP) und rollenbasierter Zugriff haben ScanMail, laut einer Vergleichsstudie von Osterman Research, den geringsten Administrationsaufwand und TCO unter den fünf führenden Sicherheitsanbietern eingebracht. ScanMail bietet auch hohe Performance mit nativer 64-Bit-Unterstützung, um höchste Durchsatzgeschwindigkeiten zu ermöglichen.

Software

Schutzbereiche

  • Mail-Server
  • Interne Inspektion
  • Ein- und ausgehende Daten

Schutz vor Bedrohungen und Datenschutz

  • Antivirus
  • Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet
  • Anti-Spam
  • Anti-Phishing
  • Inhaltsfilterung
  • Data Loss Prevention
  • Zielgerichtete Angriffe, APTs

Vorteile

Schützt Unternehmen vor APTs und anderen gezielten Angriffen

  • Minimiert gezielte Angriffe mit mehreren Schutztechnologien
  • Nimmt Ausführungsanalysen für Ihre spezifische Umgebung vor und stellt über eine Deep Discovery Advisor-Integration anpassbares Bedrohungswissen bereit 
  • Erstellt angepasste Sicherheitsupdates für andere Sicherheitsschichten, um Bedrohungen zu beseitigen und weitere Angriffe durch ähnliche Malware zu verhindern
     

Blockiert mehr Malware, Phishing und Spam mit Reputations-Technologie

  • Erkennt Malware-Anhänge und bösartige Web Links, um den Download von Malware zu verhindern
  • Nutzt als einzige Sicherheitslösung für Mailserver korrelierte E-Mail-, File- und Web-Reputation-Technologien, um mehr Messaging-Bedrohungen zu stoppen
  • Stoppt laut unabhängigen Tests von Opus One mehr Spam als andere Sicherheitslösungen 
     

Senkt die IT-Kosten, erhöht die Leistung

  • Vereinfacht E-Mail-Sicherheitsbetrieb durch leistungsstarke Gruppenkonfiguration und -verwaltung sowie zentralisierte Protokollierung und Berichterstellung
  • Vereinfacht Initiativen zur Einhaltung von Bestimmungen und zum Datenschutz durch zentral verwaltetes, Vorlagen-gestütztes DLP
  • Reduziert den Administrationsaufwand und die Gesamtbetriebskosten und schlägt laut Osterman Research vier andere führende Sicherheitslösungen

Entscheidende Vorteile

  • Schützt Einzelpersonen vor gezielten Angriffen wie Spear-Phishing
  • Bietet branchenführende, Cloud-basierte Sicherheit, um Bedrohungen am Mail-Server zu stoppen, noch bevor sie den Endanwender erreichen
  • Bietet Übersicht und Kontrolle von Daten, um Datenverlust zu verhindern und die Einhaltung von Richtlinien zu unterstützen
  • Beschleunigt den Durchsatz durch native 64-Bit-Verarbeitung
  • Beschleunigt den Durchsatz – 57 % schneller als MS Forefront
  • Senkt Verwaltungsaufwand und Gesamtbetriebskosten durch zentrale Verwaltung
Gezielte Angriffe erfordern eine geeignete Netzwerkverteidigung

Trend Micro Messaging-Sicherheitslösungen bieten Schutz vor gezielten Angriffen mit verbesserter Web-Reputation-Technologie, einer neuen Erkennungsengine für Dokument-Exploits und Sandbox-Ausführung für eine tiefgehende Bedrohungsanalyse. Die Integration dieser Komponenten liefert einen Netzwerkschutz, mit dem Sie gezielte Angriffe erkennen, analysieren, Systeme anpassen und auf gezielte Angriffe reagieren können.

ScanMail Suite

Die ScanMail Suite wurde durch die Integration verschiedener Komponenten zum Schutz vor gezielten Angriffen erweitert.

Enhanced Web Reputation blockiert E-Mails mit bösartigen URLs im Nachrichtentext oder in Anhängen. Unterstützt wird es durch das Trend Micro™ Smart Protection Network™, das Bedrohungsinformationen mit Big-Data-Analysen und Vorhersagetechnologien korreliert.

Advanced Threat Scan Engine erkennt komplexe Malware in Adobe PDF, MS Office und anderen Dokumentformaten durch statische und heuristische Logik, die bei der Entdeckung bekannter Exploits und Zero-Day-Exploits hilft. Die Engine durchsucht außerdem den Exchange-Mailspeicher nach gezielten Bedrohungen, die möglicherweise bereits ins Netzwerk eingedrungen waren, bevor der Schutz wirksam wurde.

Bei Integration in Trend Micro™ Deep Discovery Analyzer setzt ScanMail verdächtige Anhänge und URLs in Quarantäne, um Inline eine automatische Sandbox-Analyse auszuführen. Die Zustellung des Großteils der Nachrichten wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Deep Discovery Analyzer (zusätzlich zu erwerben)

Deep Discovery Analyzer ist eine Hardware-Appliance, die Sandboxing, detaillierte Bedrohungsanalysen und lokale Sicherheits-Updates auf einer gemeinsamen Wissensplattform bietet, die das Herzstück von Trend Micro Network Defense bildet.

Custom Threat Analysis bietet tiefgehende automatische Simulationsanalysen von potenziell bösartigen Anhängen und URLs in einer sicheren Sandbox-Umgebung. Es ermöglicht Kunden die Erstellung und Analyse verdächtiger Objekte gegen mehrere benutzerdefinierte Ziel-Images, die genau zu ihrer Host-Umgebung passen.

Custom Threat Intelligence verbindet Angriffsdaten in Ihrer Umgebung mit detaillierten Bedrohungsinformationen von Trend Micro, um ausführliche Einblicke zu ermöglichen und damit eine risikobasierte Bewertung, Eindämmung und Beseitigung von Vorfällen.

Adaptive Security Updates stellt individuelle Sicherheitsupdates zu neuen C&C-Serverstandorten und bösartigen Download-Sites bereit, die während der Sandbox-Analyse gefunden wurden. Damit liefert ScanMail mit anderen Trend Micro-Produkten für Endpunkte und Gateways sowie Sicherheitsschichten von Drittanbietern einen anpassbaren Schutz und eine Bedrohungsbeseitigung.

Hauptfunktionen

Schutz vor Spear-Phishing und zielgerichteten Angriffen

Im Vergleich zu anderen E-Mail-Sicherheitslösungen bietet ScanMail verbesserte Web-Reputation-Technologie, Erkennung von Exploits in Dokumenten, Sandbox-Ausführungsanalysen und individuelle Bedrohungsinformationen. Zusammen schützen diese erweiterten Funktionen umfassend vor E-Mail-Bedrohungen, einschließlich Spear-Phishing-Angriffen in Verbindung mit APTs und anderen gezielten Bedrohungen.

  • Erkennt bekannte und unbekannte Exploits in Adobe PDF, MS Office und anderen Dokumentformaten
  • Nimmt Malware-Ausführungsanalysen vor und erstellt individuelles Bedrohungswissen sowie adaptive Sicherheits-Updates (bei optionaler Integration von Deep Discovery Analyzer)
  • Verhindert das Eindringen von Bedrohungen in Ihre Umgebung durch sofortigen Schutz basierend auf führenden globalem Bedrohungsinformationen


Data Loss Prevention (DLP) als Add-on-Modul

Erweitert Ihre bestehende Sicherheit um Compliance-Unterstützung und Verhinderung von Datenverlusten. Integriertes DLP vereinfacht den Schutz der Daten durch Übersicht und Kontrolle von Data-in-Motion und Data-at-Rest.

  • Protokolliert sensible Daten, die Ihr E-Mail-System und den Mailspeicher durchlaufen
  • Beschleunigt die Einrichtung und verbessert die Genauigkeit mit mehr als 100 Compliance-Vorlagen
  • Vereinfacht die Bereitstellung durch ein Add-on-Modul für sofortiges DLP, das keine zusätzliche Hardware oder Software erfordert und eine strenge, auf Active Directory basierende Durchsetzung von Richtlinien ermöglicht
  • Ermöglicht Compliance-Verantwortlichen, DLP-Richtlinien und -Verstöße für dieses und andere Trend Micro-Produkte über den Control Manager™ zentral und durchgängig zu verwalten – vom Endpunkt bis zum Gateway


Optimiert für Microsoft® Exchange

ScanMail ist eng in Ihre Microsoft-Umgebung integriert, um Ihr E-Mail-System möglichst effizient und mit minimalem Aufwand zu schützen.

  • Unterstützt Exchange 2016, 2013, 2010 und 2007 Server, einschließlich gemischter Umgebungen in Migrationsphasen
  • Beschleunigt den Durchsatz – bis zu 57 % schneller als andere Lösungen
  • Vermeidet redundante Überprüfungen durch Multi-Thread-Scanning mit AV-Stempel und erlaubt CPU-Drosselung
  • Effizientes Scanning mit nativer 64-Bit-Unterstützung
  • Bietet Integration in Microsoft® System Center Operations Manager und Outlook® Junk-E-Mail-Filter
  • Verhindert unautorisierte Richtlinienänderungen durch rollenbasierte Zugriffskontrolle


Innovative Search & Destroy-Funktionen

Im Gegensatz zu den in Exchange integrierten Tools findet ScanMail Search & Destroy E-Mails schnell und präzise.

  • Führt gezielte Suchen über Exchange über Schlüsselwörter und reguläre Ausdrücke durch
  • Ermöglicht Administratoren, schnell auf dringende Anfragen von Rechts-, Personal oder Sicherheitsabteilungen zu reagieren, um bestimmte E-Mails bei Bedarf zu suchen, nachzuverfolgen und dauerhaft zu löschen

 

Einzigartige Reputationstechnologie zur Abwehr von

Spam, Phishing und Malware – Verwendet Big Data-Analysen und Vorhersagetechnologien, um File-, Web- und E-Mail-Reputationsdaten in der Cloud zu korrelieren und damit sofortigen Schutz vor neuen Bedrohungen zu bieten – noch bevor diese die Anwender erreichen, die möglicherweise über Laptops oder mobile Geräte auf E-Mails zugreifen.

  • Sucht nach bösartigen Links in E-Mail-Texten und -Anhängen, um Phishing-Angriffe durch verbesserte Web-Reputation-Technologie abzuwehren
  • Sondert bis zu 85 Prozent aller eingehenden E-Mails mithilfe von E-Mail-Absender-Reputation aus und entlastet damit die Netzwerkressourcen
  • Stoppt laut unabhängigen Tests mehr Spam als andere Sicherheitslösungen
Systemvoraussetzungen

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN FÜR MICROSOFT EXCHANGE

ScanMail mit Microsoft Exchange Server 2016
Ressource Voraussetzungen
Prozessor
Prozessor mit x64-Architektur, der die Intel™ 64-Architektur unterstützt (offizielle Bezeichnung: Intel EM64T)
Computer mit x64-Architektur und 64-Bit-Prozessor von AMD™, der die AMD64-Plattform unterstützt
Arbeitsspeicher 1 GB RAM exklusiv für ScanMail (2 GB RAM empfohlen)
Festplattenspeicher 5 GB freier Speicherplatz
Betriebssystem Microsoft™ Windows Server™ 2016 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft Server 2016 
Microsoft™ Windows Server™ 2012 R2 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2012 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Mail-Server Microsoft Exchange Server 2016
Webserver Microsoft Internet Information Services (IIS) 8.5
Microsoft Internet Information Services (IIS) 8.0
Microsoft Internet Information Services (IIS) 7.5
Browser Microsoft™ Internet Explorer™ 6.0 oder höher
Mozilla Firefox™ 3.0 oder höher
MSXML 4.0 Service Pack 2 oder höher
.NET Framework 4.0 oder 4.5
ScanMail mit Microsoft Exchange Server 2013
Ressource Voraussetzungen
Prozessor Prozessor mit x64-Architektur, der die Intel™ 64-Architektur unterstützt (offizielle Bezeichnung: Intel EM64T)
Computer mit x64-Architektur mit AMD™ (64-Bit)
Arbeitsspeicher 1 GB RAM exklusiv für ScanMail (2 GB RAM empfohlen)
Festplattenspeicher 5 GB freier Speicherplatz
Betriebssystem Microsoft™ Windows Server™ 2012 R2 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2012 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2008 R2 Standard mit Service Pack 1 oder höher (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2008 R2 Enterprise mit Service Pack 1 oder höher (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2008 R2 Datacenter RTM oder höher (64-Bit)
Mail-Server Microsoft Exchange Server 2013 SP1 oder höher
Webserver Microsoft Internet Information Services (IIS) 8.5
Microsoft Internet Information Services (IIS) 8.0
Microsoft Internet Information Services (IIS) 7.5
Browser Microsoft™ Internet Explorer™ 6.0 oder höher
Mozilla Firefox™ 3.0 oder höher
MSXML 4.0 Service Pack 2 oder höher
.NET Framework 4.0 oder 4.5
ScanMail mit Microsoft Exchange Server 2010
Ressource Voraussetzungen
Prozessor
Prozessor mit x64-Architektur, der die Intel™ 64-Architektur unterstützt (offizielle Bezeichnung: Intel EM64T)
Computer mit x64-Architektur mit AMD™ (64-Bit)
Arbeitsspeicher 1 GB RAM exklusiv für ScanMail (2 GB RAM empfohlen)
Festplattenspeicher 5 GB freier Speicherplatz
Betriebssystem
Microsoft™ Windows Server™ 2012 R2 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft™ Windows Server™ 2012 Standard oder Datacenter (64-Bit)
Microsoft Windows Server 2008 R2 oder höher (64-Bit)
Microsoft Windows Server 2008 mit Service Pack 2 oder höher (64-Bit)
Microsoft Small Business Server (SBS) 2011*
*Microsoft Small Business Server (SBS) 2011 wurde hinsichtlich der Kompatibilität mit ScanMail Version 12 nur eingeschränkt getestet. Es wird empfohlen, Microsoft ForeFront vor der
Installation von ScanMail unter Microsoft Small Business Server (SBS) 2011 zu deinstallieren.
Mail-Server Microsoft Exchange Server 2010 SP3 oder höher
Webserver Microsoft Internet Information Services (IIS) 8.0
Microsoft Internet Information Services (IIS) 7.5
Microsoft Internet Information Services (IIS) 7.0
Browser Microsoft™ Internet Explorer™ 6.0 oder höher
Mozilla Firefox™ 3.0 oder höher
MSXML 4.0 Service Pack 2 oder höher
.NET Framework 3.5 Service Pack 1