Geändert von:: Warren Adam Sto. Tomas

 

TR/AD.Remcos.caakn(AntiVir);

 Plattform:

Windows

 Risikobewertung (gesamt):
 Schadenspotenzial::
 Verteilungspotenzial::
 reportedInfection:
 Trend Micro Lösungen:
Niedrig
Mittel
Hoch
Kritisch

  • Malware-Typ:
    Backdoor

  • Zerstrerisch?:
    Nein

  • Verschlsselt?:
    Ja

  • In the wild::
    Ja

  Überblick

Infektionsweg: Fallen gelassen von anderer Malware, Aus dem Internet heruntergeladen, Spam-Versand per E-Mail

Wird als Spam-Mail-Anhang durch andere Malware/Grayware/Spyware oder bösartige Benutzer übertragen.

Führt Befehle eines externen, böswilligen Benutzers aus, wodurch das betroffene System gefährdet wird.

  Technische Details

Dateigröße: 506,880 bytes
Dateityp: EXE
Speicherresiden: Ja
Erste Muster erhalten am: 02 November 2019
Schadteil: Connects to URLs/IPs

Übertragungsdetails

Wird als Spam-Mail-Anhang durch andere Malware/Grayware/Spyware oder bösartige Benutzer übertragen.

Installation

Schleust die folgenden Eigenkopien in das betroffene System ein:

  • %User Profile%\OEM\systeminfo.exe

(Hinweis: %User Profile% ist der Ordner für Benutzerprofile des aktuellen Benutzers, normalerweise C:\Windows\Profile\{Benutzername} unter Windows 98 und ME, C:\WINNT\Profile\{Benutzername} unter Windows NT, C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername} unter Windows 2000(32-bit), XP und Server 2003(32-bit) und C:\Users\{user name} unter Windows Vista, 7, 8, 8.1, 2008(64-bit), 2012(64-bit) und 10(64-bit).)

Schleust die folgenden Dateien ein:

  • %Application Data%\remcos\logs.dat -> record of user's activities/keylogs

(Hinweis: %Application Data% ist der Ordner 'Anwendungsdaten' für den aktuellen Benutzer, normalerweise C:\Windows\Profile\{Benutzername}\Anwendungsdaten unter Windows 98 und ME, C:\WINNT\Profile\{Benutzername}\Anwendungsdaten unter Windows NT, C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten unter Windows 2000(32-bit), XP und Server 2003(32-bit) und C:\Users\{Benutzername}\AppData\Roaming on Windows Vista, 7, 8, 8.1, 2008(64-bit), 2012(64-bit) und 10(64-bit).)

Fügt die folgenden Prozesse hinzu:

  • {malware path and file name}
  • %Program Files%\Internet Explorer\iexplore.exe

(Hinweis: %Program Files%ist der Standardordner 'Programme', normalerweise C:\Programme.)

Erstellt die folgenden Ordner:

  • %Application Data%\remcos
  • %User Profile%\OEM

(Hinweis: %Application Data% ist der Ordner 'Anwendungsdaten' für den aktuellen Benutzer, normalerweise C:\Windows\Profile\{Benutzername}\Anwendungsdaten unter Windows 98 und ME, C:\WINNT\Profile\{Benutzername}\Anwendungsdaten unter Windows NT, C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten unter Windows 2000(32-bit), XP und Server 2003(32-bit) und C:\Users\{Benutzername}\AppData\Roaming on Windows Vista, 7, 8, 8.1, 2008(64-bit), 2012(64-bit) und 10(64-bit).. %User Profile% ist der Ordner für Benutzerprofile des aktuellen Benutzers, normalerweise C:\Windows\Profile\{Benutzername} unter Windows 98 und ME, C:\WINNT\Profile\{Benutzername} unter Windows NT, C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername} unter Windows 2000(32-bit), XP und Server 2003(32-bit) und C:\Users\{user name} unter Windows Vista, 7, 8, 8.1, 2008(64-bit), 2012(64-bit) und 10(64-bit).)

Fügt die folgenden Mutexe hinzu, damit nur jeweils eine ihrer Kopien ausgeführt wird:

  • Remcos_Mutex_Inj
  • Remcos-{random}

Autostart-Technik

Fügt folgende Registrierungseinträge hinzu, um bei jedem Systemstart automatisch ausgeführt zu werden.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\
Windows NT\CurrentVersion\Windows
Load = "%User Profile%\OEM\systeminfo.exe"

Andere Systemänderungen

Fügt die folgenden Registrierungsschlüssel hinzu:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Remcos-{random}

Fügt die folgenden Registrierungseinträge hinzu:

HKEY_CURRENT_USER\Software\remcos_{Random}
exepath = {hex values}

HKEY_CURRENT_USER\Software\Remcos-{random}
licence = {random}

HKEY_CURRENT_USER\Software\Remcos-{random}
Inj = 1

Backdoor-Routine

Führt die folgenden Befehle eines externen, böswilligen Benutzers aus:

  • Activate keylogger
  • Capture audio, or stop capture
  • Capture screen
  • Change desktop wallpaper
  • Change, pause, stop, or start a service
  • Clear browser hisotry
  • Close a window
  • Close affected system's camera
  • Close connection
  • Connect to a specified server
  • Control affected system's camera
  • Deactive keylogger
  • Delete registry key/entry
  • Enumerate registry key/entry
  • Modify/add registry entry
  • Delete file or directory
  • Download a file
  • Read a file
  • Save a file
  • Upload a file
  • Empty clipboard data
  • Execute a command
  • Get active program's window title
  • Get clipboard data
  • Get process ID of a window
  • Get system information
  • Hide or show a window
  • List files in specified directory
  • List installed applications
  • List keyboard information
  • List running processes
  • List windows
  • Log off, restart, or shut down the affected system
  • Modify a window
  • Play an audio in the affected system
  • Restart itself
  • Show message box
  • Terminate a process
  • Terminate itself
  • Uninstall itself
  • Update itself

  Lösungen

Mindestversion der Scan Engine: 9.850
Erste VSAPI Pattern-Datei: 15.510.02
Erste VSAPI Pattern veröffentlicht am: 21 November 2019
VSAPI OPR Pattern-Version: 15.511.00
VSAPI OPR Pattern veröffentlicht am: 22 November 2019

Step 2

Für Windows ME und XP Benutzer: Stellen Sie vor einer Suche sicher, dass die Systemwiederherstellung deaktiviert ist, damit der gesamte Computer durchsucht werden kann.

Step 3

Note that not all files, folders, and registry keys and entries are installed on your computer during this malware's/spyware's/grayware's execution. This may be due to incomplete installation or other operating system conditions. If you do not find the same files/folders/registry information, please proceed to the next step.

Step 4

Im abgesicherten Modus neu starten

[ learnMore ]

Step 5

Diesen Registrierungswert löschen

[ learnMore ]

Wichtig: Eine nicht ordnungsgemäße Bearbeitung der Windows Registrierung kann zu einer dauerhaften Fehlfunktion des Systems führen. Führen Sie diesen Schritt nur durch, wenn Sie mit der Vorgehensweise vertraut sind oder wenn Sie Ihren Systemadministrator um Unterstützung bitten können. Lesen Sie ansonsten zuerst diesen Microsoft Artikel, bevor Sie die Registrierung Ihres Computers ändern.

  • In HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows
    • Load = "%User Profile%\OEM\systeminfo.exe"

Step 6

Diesen Registrierungsschlüssel löschen

[ learnMore ]

Wichtig: Eine nicht ordnungsgemäße Bearbeitung der Windows Registrierung kann zu einer dauerhaften Fehlfunktion des Systems führen. Führen Sie diesen Schritt nur durch, wenn Sie mit der Vorgehensweise vertraut sind oder wenn Sie Ihren Systemadministrator um Unterstützung bitten können. Lesen Sie ansonsten zuerst diesen Microsoft Artikel, bevor Sie die Registrierung Ihres Computers ändern.

  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Remcos-{random}

Step 7

Diese Ordner suchen und löschen

[ learnMore ]
Aktivieren Sie unbedingt das Kontrollkästchen Versteckte Elemente durchsuchen unter Weitere erweiterte Optionen, um alle verborgenen Ordner in den Suchergebnissen zu berücksichtigen.
  • %Application Data%\remcos
  • %User Profile%\OEM

Step 8

Führen Sie den Neustart im normalen Modus durch, und durchsuchen Sie Ihren Computer mit Ihrem Trend Micro Produkt nach Dateien, die als Backdoor.MSIL.REMCOS.AOJ entdeckt werden. Falls die entdeckten Dateien bereits von Ihrem Trend Micro Produkt gesäubert, gelöscht oder in Quarantäne verschoben wurden, sind keine weiteren Schritte erforderlich. Dateien in Quarantäne können einfach gelöscht werden. Auf dieser Knowledge-Base-Seite finden Sie weitere Informationen.


Nehmen Sie an unserer Umfrage teil