Profile der CPITS-Absolventen

Tadiyos Negash

Mein Name ist Tadiyos Negash. Ich habe einen MBA-Abschluss von der Maharishi International University. Meine IT-Karriere begann mit der Implementierung und Konfiguration von Systemen für Buchhaltung- und Finanzberichterstattung. Dass ich die Chance hatte, mit Cloud-Ingenieuren zu arbeiten, weckte mein Interesse für Cybersicherheit.

Während des 9-wöchigen Praktikums bei Trend Micro lernte ich, wie man Daten und Netzwerke vor Bedrohungen, Schwachstellen und Cyberangriffen schützt und gleichzeitig den Sicherheits- und Regulierungsanforderungen genügt. Außerdem erfuhr ich, wie man Kunden hilft, Menschen, Prozesse und Technologielösungen effizient zu nutzen, Risiken zu verstehen und eine Sicherheitsstrategie zu kommunizieren. Ich habe wertvolle technische Kenntnisse erworben, unter anderem in den Bereichen Linux, Networking, AWS und Azure. Zudem lernte ich die Top-Produkte von Trend Micro kennen, wie Apex One, Workload Security, Advanced Threat Protection und XDR, und wurde für AWS, Azure, Apex One und Deep Security zertifiziert.

Zwischenmenschliche Kommunikation, außerdem die die Fähigkeit, enge Fristen einzuhalten und mich gleichzeitig in einer Teamumgebung einzubringen, gehören zu den vielen Fertigkeiten, die ich während des Programms entwickelt habe. Ich bin bereit, etwas zu bewegen, indem ich die technischen und sozialen Fertigkeiten, die ich bisher kultiviert habe, einsetze und gleichzeitig neues Wissen und neue Erfahrungen sammle.

Vielen Dank!
Tadiyos Negash

Prajwal Pathak

„Wir sind viel zu wenige – Cybersecurity-Profis sehen sich enormen Personalengpässen ausgesetzt, da die Angriffe während der Pandemie ansteigen“, lautet eine Schlagzeile von CNBC, die den aktuellen Fachkräftemangel im Bereich Cybersecurity umreißt. Die Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice während der Pandemie war eine riesige Belastung für die Cybersecurity-Profis – ohnehin schon mit einem Personalmangel von 3,5 Millionen Mitarbeitern konfrontiert –, die eine sichere und effiziente Arbeitsumgebung gewährleisten mussten.

Als eines der führenden Unternehmen im Bereich Cybersecurity tut Trend Micro, das seit 1989 Sicherheitslösungen anbietet, genau das, was viele Unternehmensleiter tun sollten, um den massiven Bedarf im Cybersecurity-Sektor zu decken. Das Zertifizierungsprogramm für IT-Sicherheit (CPITS) ist eines der am besten konzipierten Praktikantenprogramme, die es gibt.

Für einen ehrgeizigen Menschen wie mich, der in diesen Bereich einsteigen wollte, sich mit dem Einstieg jedoch schwer tat, hat CPITS buchstäblich das Leben verändert. Es ist ein intensives, 10-wöchiges Programm, das die eigene Karriere wirklich voranbringen kann. Ich muss jedoch warnen: Es ist nicht für jeden geeignet, sondern nur für diejenigen, die sich leidenschaftlich für Sicherheit interessieren und wirklich alle Aspekte der Branche erkunden wollen. Wenn Sie in diesem Bereich über sich hinauswachsen wollen, gibt es kein besseres Programm als CPITS.

Mit modernster Technologie hat Trend Micro einen großen Namen in der Branche und kann einen wichtigen Beitrag zu Ihrem Weg in die Welt der Cybersicherheit leisten. Das Programm lässt kein noch so kleines Detail aus: beginnend bei Linux über Netzwerke und die Sicherung von On-Premises-Workstations bis hin zum Schutz von Containern in der Cloud und Techniken zum Schutz vor Bedrohungen.

Dem Unternehmen sind aber auch die Menschen wichtig. Sogar Praktikanten werden zu „Trendern“, sobald sie ins Unternehmen eintreten, und das bleiben sie ein Leben lang. In einem solchen Unternehmen können Sie die Cybersecurity-Karriere Ihrer Träume starten.

Die Cybersicherheits-Community braucht Sie! Wenn Sie die Leidenschaft, den Willen und den Ehrgeiz haben, dann gibt es keinen besseren Ort für den Start Ihrer Karriere als bei Trend Micro. Und es gibt dafür kein besseres Programm als CPITS. Viel Glück!

Patrice Minimah

Mein Name ist Patrice Minimah. Ich habe einen Bachelor-Abschluss in Computertechnik von der Texas Tech University. Im Oktober 2020 hatte ich die Chance, am Certification Program in Information Technology Security (CPITS) von Trend Micro teilzunehmen und dabei viel über Cybersicherheit und Cloud Computing zu lernen. In dem 8-wöchigen Praktikum lernte ich die Grundsätze der IT-Sicherheit kennen, erwarb die Azure Fundamental Certification und die Trend Micro Deep Security 12 Certified Professional Certification.

Da Trend Micro eines der führenden Cybersecurity-Unternehmen ist, hatte ich die fantastische Chance, die Welt der Cybersecurity umfassend kennenzulernen und zu erkunden.

Ich bin sehr enthusiastisch und bereit für den nächsten Schritt auf meiner Reise!

Manali Patel

Mein Name ist Manali Patel. Ich wurde in Indien in einer Familie geboren, die mich sehr unterstützt hat. Meine Eltern haben mir immer geholfen und mich ermutigt, meinem Interesse an Mathematik und Computern nachzugehen – beides Bereiche, in denen ich mich seit der Highschool hervorgetan habe. Nach der Highschool gelang es mir, einen der heiß umkämpften Studienplätze in Ingenieurwissenschaften zu ergattern. Ich schloss das Studium mit einem Bachelor in Elektronik und Kommunikation ab, nachdem ich eine Menge über Schaltkreisanalysen, digitale Elektronik, Telekommunikation, Satellitenkommunikation, Radiofrequenzen, Programmierkurse in Hardware (Verilog), C und mehr gelernt hatte.

Schließlich kam ich in die USA, um am New Jersey Institute of Technology (NJIT) ein Graduierten-Zertifizierungsprogramm mit Schwerpunkt Data Mining zu absolvieren. Dort befasste ich mich mit Datenbank-Queries, komplexen Joins und Data Mining (Statistik, R-Programmierung, Algorithmen Clustering und Assoziation). Ich schloss mit einem Notendurchschnitt von 4,00 ab und konnte alle anrechenbaren Stunden für den Übergang in ein Masterstudium am NJIT vorweisen.

Während meines Masterstudiums habe ich die tolle Möglichkeit genutzt, an einem Rotationsprogramm teilzunehmen und praktische Erfahrungen zu sammeln, wobei ich drei Rotationen in zwei Geschäftsbereichen absolviert habe. Meine erste Station war im Produktions- und Supportteam, das kleine Suchmaschinen-Webanwendungen entwickelt. Während meiner zweiten Rotation hatte ich die Gelegenheit, Cybersicherheit zu erkunden, als ich im Team für Identitäts- und Zugriffsmanagement arbeitete. Ich verwaltete 80 Anwendungen und Netzwerkressourcen mit dem Ticketing-System von Service Now, löste Kundenprobleme, widmete mich der Ursachenanalyse und bearbeitete High-End-Probleme bei der Bereitstellung von Zugängen. Ich sammelte qualifizierte Kenntnisse im Schwachstellen-Management-Tool QUALYS, erstellte Berichte auf Workstations, DMZ und Server bezüglich Schwachstellen und organisierte Meetings mit IT-Service-Ingenieuren und Helpdesk-Mitarbeitern, um wichtige Probleme zu beheben. Außerdem arbeitete ich mit dem Threat-Metrix-Tool zur Betrugserkennung und identifizierte Betrugstransaktionen anhand von Geo-Standort, IP-Adresse, Smart-ID-Parametern und verschiedenen False Positives.

Nach Abschluss der Rotationen setzte ich mein Masterstudium zu Informationssystemen fort und bewarb mich für das CPITS-Programm bei einem der besten Unternehmen – bei Trend Micro.

Dort habe ich eine Menge gelernt: Amazon Web Services, Linux, Netzwerke, Azure-Cloud-Services, praktische Übungen und Schulungen zu den führenden Trend-Produkten – Apex One (Sicherheit von Endpunkten), Deep Security (Server-Schutz), XDR (Erkennung von Bedrohungen, einschließlich umfangreicher Bedrohungen und Ursachen) und Deep Security Smart Check (Container-Sicherheit mit einer einzigen Ansicht und Schutz der CI/CD-Pipeline von der Build-Zeit bis zur Laufzeit). Zu meiner Schulung gehörte auch eine Zertifizierung in Apex One und Deep Security.

Während des Programms nahm ich an der „Capture the Flag“-Challenge teil, die von Trend Micro Research-Experten entwickelt wurde, um die Teilnehmer mit realen Cybersicherheitsszenarien vertraut zu machen. Ich befasste mich unter anderem mit Reverse Engineering, Forensik/Exploitation, Open-Source-Intelligence (OSINT), Mobile, IoT, Machine Learning und schloss die Challenge mit einem vierten Platz ab.

Das Programm umfasste auch Schulungen für den Vertrieb – wir sollten Kunden bei der Produktauswahl beraten, die uns zugewiesen wurden. Am Ende des Programms präsentierten wir Lösungen für Kunden aus dem Regierungssektor, die eine abgekapselte Umgebung mit einem älteren Betriebssystem und veralteten Webanwendungen haben. Wir schlugen Deep Security On-Prem- und Apex One On-Prem-Lösungen vor, mit dem Ziel, den Kunden beim Übergang zu einer Cloud-basierten Lösung zu helfen.

Mit Trend CPITS habe ich innerhalb von zehn Wochen solide Erfahrungen gesammelt und meine technischen Fähigkeiten, außerdem mein Team- und Zeitmanagement enorm verbessert. Ich weiß die mir gebotene Chance sehr zu schätzen und kann es kaum abwarten, eine neue Aufgabe anzugehen und meinen Weg in die Welt der Cybersicherheit zu beginnen. Ich freue mich darauf, zu lernen, mich weiterzuentwickeln und einen Beitrag zur Community für Cybersicherheit zu leisten. Mein Ziel ist es nicht nur, einen Job zu bekommen, sondern auch dabei zu helfen, unsere digitale Welt vor Hackern zu schützen, die sensible Benutzerdaten stehlen und Schwachstellen in Systemen ausnutzen. Ich möchte gerne in folgenden Aufgabenbereichen bzw. Rollen arbeiten: Incident und Response, Trend Micro Produktsupport, als Vertriebsingenieur, Kundensupportingenieur, SOC-Analyst, Risikoanalyst und Offensive/Defensive (Red und Blue Teams, Pen-Tests).

Ich lerne schnell und bin ein Teamplayer. Ich arbeite hart, um meine Ziele zu erreichen. Ich bin bereit, meinen Weg auf dem Gebiet der Cybersicherheit fortzusetzen.

Elias Pierce

Mein Name ist Elias Pierce. Ich bin Absolvent der University of North Texas und habe einen Abschluss in integrierten Studien mit den Schwerpunkten Informatik, Lerntechnologie und Wirtschaftsinformatik. Im Herbst 2020 habe ich das 10-wöchige Zertifizierungsprogramm für IT-Sicherheit (CPITS) von Trend Micro absolviert.

Während dieses Programms erhielt ich eine eingehende Schulung zu den Grundlagen der IT-Sicherheit, einschließlich Linux, Advanced Thread Defense und AWS. Ich absolvierte die Zertifizierungsprogramme für die Top-Produkte von Trend Micro – Deep Security und Apex One (SAAS) – und strebe jetzt eine Zertifizierung als AWS-Lösungsarchitekt an. Ich hatte auch die Möglichkeit, meine Soft Skills zu verbessern, zum Beispiel rund um Kundenbeziehungen und die Zusammenarbeit im Team.

Ich bin sehr kooperativ, ergebnisorientiert und kenne mich mit führenden Lösungen von Trend Micro und mit Cloud-Infrastruktur-Services aus. Dass ich dieses intensive Training erfolgreich absolvieren konnte, während ich in Vollzeit am College studiere, spricht dafür, dass ich große Projekte effizient bewältigen kann.