HouseCall for Home Networks

Scannen Sie Ihr Heimnetzwerk und Ihre vernetzten Geräte mithilfe Ihres Computers oder Mobilgeräts.

 

Holen Sie sich den kostenlosen Scanner für Ihre bevorzugte Plattform:

Immer mehr intelligente Geräte wie IP-Kameras, Smart-TVs und Speichermedien können Verbindungen mit Heimnetzwerken herstellen.
Viele Geräte haben Sicherheitslücken, die Angreifer ausnutzen können, um die Kontrolle über die Geräte oder das Heimnetzwerk selbst zu erhalten. Dies kann zu Verletzungen der Privatsphäre oder noch Schlimmerem führen.
HouseCall for Home Networks scannt alle mit Ihrem Heimnetzwerk verbundenen Geräte, um potenzielle Risiken zu erkennen und Vorschläge für deren Beseitigung zu erstellen.

Trend Micro HouseCall for Home Networks scannt Ihr Heimnetzwerk, um Sie bei der Beantwortung der folgenden Fragen zu unterstützen:

  • Wer hat eine Verbindung mit meinem WLAN-Heimnetzwerk hergestellt?
  • Sind mein Heimnetzwerk und die vernetzten Geräte sicher vor Hackern und bösartiger Software?
  • Was muss ich unternehmen, wenn mein Netzwerk oder meine Geräte anfällig für Angriffe sind?
     

Sie müssen nur einmal tippen, um einen Scan zu aktivieren, der alle mit Ihrem Heimnetzwerk verbundenen Geräte erkennt und sie auf Sicherheitsrisiken überprüft. HouseCall for Home Networks stellt darüber hinaus nützliche Hinweise zum Schutz Ihrer Geräte und zu einem sicheren digitalen Leben bereit.

HouseCall for Home Networks:

  • Nutzt intelligente Technologie für das Scannen von Netzwerken
  • Scannt Geräte, die mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind
  • Findet Sicherheitslücken von Geräten
  • Stellt nützliche Hinweise zum Schutz Ihres Netzwerks und Ihrer Geräte bereit
  • Stellt Ihnen Berichte zum Status Ihres Netzwerks und Ihrer Geräte bereit
FAQs

HouseCall for Home Networks überprüft zurzeit auf folgende Sicherheitslücken, die ein hohes Risiko darstellen:

  • SSL-Poodle
  • Shellshock
  • Heartbleed
  • WannaCry
     

Neue Sicherheitslücken werden künftig hinzugefügt.
HouseCall for Home Networks sucht darüber hinaus nach offenen Geräte-Ports.

Sie sollten HouseCall for Home Networks regelmäßig verwenden, da nach dem ersten Scan neue Sicherheitslücken und Risiken für das Netzwerk auftreten können. HouseCall for Home Networks kann kostenlos verwendet werden. HouseCall for Home Networks kann darüber hinaus neue Geräte entdecken, die Verbindungen mit Ihrem Netzwerk herstellen.

HouseCall for Home Networks ist auf die Verwendung für Heimnetzwerke eingeschränkt.

Sie müssen der Administrator für das Heimnetzwerk sein oder entsprechende Zugriffsberechtigungen vom Administrator erhalten, um das Tool anwenden zu können. Darüber hinaus müssen Sie der Administrator der Geräte in dem Netzwerk sein, das von HouseCall for Home Networks gescannt wird, oder entsprechende Zugriffsberechtigungen vom Administrator dieser Geräte erhalten haben.

Es gibt eine Höchstgrenze für die Anzahl der Geräte, die HouseCall for Home Networks in einem Heimnetzwerk scannen kann.

Sie können Geräte anhand der Informationen auf der Gerätedetailseite identifizieren.

Wenn Sie die IP- oder MAC-Adresse des betreffenden Geräts kennen, können Sie das Gerät korrekt identifizieren.

Geräte müssen eingeschaltet und mit dem Netzwerk verbunden sein, wenn ein Scan ausgeführt wird. Da die meisten Mobilgeräte automatisch von WLAN-Netzwerken getrennt werden, um Akkuleistung zu sparen, werden sie möglicherweise nicht entdeckt.

Die angezeigten Informationen sind vom Netzwerk oder Gerät abhängig. Sie können die Geräteinformationen auf der Gerätedetailseite bearbeiten.

Sie können möglicherweise die folgenden Einstellungen ändern, wenn Sie auf die Verwaltungskonsole Ihres Routers zugreifen:

  • WLAN-Passwort
  • WLAN-Verschlüsselung (Details finden Sie in FAQ 12)
  • WLAN-SSID
  • Administratorpasswort
  • Firmware-Update (Details finden Sie in FAQ 8)
     

Weitere Details finden Sie im Handbuch des Routers oder auf der Internetseite des Herstellers.

Viele Geräte werden automatisch auf die jeweils aktuelle Betriebssystem-/Firmware-Version aktualisiert. Weitere Details finden Sie im Handbuch des Geräts oder auf der Internetseite des Herstellers.

Aktuelle Betriebssystem-/Firmware-Updates beseitigen in der Regel Probleme mit Sicherheitslücken und können die Sicherheit Ihres Geräts und Ihres Netzwerks verbessern.

Offene Ports können von Malware für Angriffe auf Geräte genutzt werden. Die folgenden Ports sollten geschlossen werden, wenn sie nicht verwendet werden:

 FTP 21/TCP
 SSH 22/TCP
 TELNET 23/TCP
 RPC 135/TCP
 NETBIOS 137/TCP
 NETBIOS 138/TCP
 NETBIOS 139/TCP
 MYSQL 3306/TCP
 SMB 445/TCP
 RDP 3389/TCP
 VNC 5900/TCP

Weitere Details zur Port-, Router- und Firewall-Konfiguration finden Sie im Handbuch oder auf der Internetseite des Herstellers.

Der Router wird möglicherweise nach einem Scan vorsorglich vorübergehend gesperrt. Er sollte nach einem bestimmten Zeitraum entsperrt werden. Sie können daher zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen, auf die Verwaltungskonsole zuzugreifen.

HouseCall for Home Networks sucht nach Risiken für Geräte im Netzwerk. Einige Sicherheitsprodukte betrachten den Scan möglicherweise als verdächtig und zeigen daher eine Warnung an oder blockieren den Anwenderzugriff.

Es gibt verschiedene Arten von WLAN-Verschlüsselungen: WEP, WPA und WPA2.

Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von WPA2. WEP und WPA haben eine niedrigere Sicherheitsstufe als WPA2 und können leicht entschlüsselt werden.

Systemanforderungen
Computerhardware

Intel® Pentium® oder gleichwertiger Prozessor

256 MB RAM (512 MB empfohlen)

Mindestens 50 MB freier Speicher auf der Festplatte

Betriebssysteme

Microsoft® Windows® 7

Microsoft® Windows® 8.x

Microsoft® Windows® 10

Mac® OS 10.12 oder höher

Android 5.0 oder höher

iOS 8.0 oder höher

Hinweis zur Sammlung von Daten

Wenn Sie HouseCall for Home Networks installieren, übertragen Sie die folgenden Arten von Daten an Trend Micro. Die automatisierten Systeme von Trend Micro analysieren Ihre Daten auf die Sichtbarkeit der Geräte und bewerten die Risiken für Netzwerk und Geräte. Die Daten werden entsprechend der Trend Micro-Datenschutzerklärung verarbeitet.

  • IP-Adresse, MAC-Adresse, offene Ports und ausgeführter Service, Broadcast-Pakete, Onlinezeit des Geräts, Ergebnisse von Standardpasswort- und Sicherheitslückenprüfungen für Geräte im Netzwerk
  • WLAN-SSID, Einstellungen für die WLAN-Verschlüsselung, Ergebnisse der Prüfung auf schwache WLAN-Passwörter, App-UI-Aktionen, Gerätehersteller, Betriebssystem/Build-Version des Geräts, CPU-Modell, Hersteller/Modell des Datenträgers, Hersteller/Modell des Arbeitsspeichers, Hersteller des Netzwerkadapters des Geräts, auf dem dieses Tool ausgeführt wird

Bitte installieren Sie HouseCall for Home Networks nicht, wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Trend Micro übermittelt werden.