Rescue Disk

Finden und entfernen Sie persistente oder schwer zu beseitigende Sicherheitsbedrohungen

Mit Trend Micro Rescue Disk können Sie einen Computer über das CD-, DVD- oder USB-Laufwerk prüfen, ohne Microsoft Windows zu starten. Das Tool findet und entfernt persistente oder schwer zu beseitigende Sicherheitsbedrohungen, die sich tief im Inneren des Betriebssystems befinden können.

Mit Rescue Disk müssen keine potenziell infizierten Systemdateien in den Arbeitsspeicher geladen werden, um sie zu entfernen. Dieses Tool kann versteckte Dateien, Systemtreiber und den Master Boot Record (MBR) der Festplatte Ihres Computers scannen, ohne das Betriebssystem zu beeinträchtigen.

Erste Schritte

  1. Klicken Sie auf „Herunterladen”.
  2. Wenn Sie aufgefordert werden, klicken Sie auf „Speichern” oder „Speichern unter” und speichern Sie die Datei auf dem Desktop Ihres Computers.
  3. Bereiten Sie einen der folgenden Datenträger vor, während das Installationsprogramm heruntergeladen wird:
    •    Leere CD oder DVD (verwenden Sie keine wiederbeschreibbaren Datenträger)
    •    Leerer USB-Stick (128 MB oder größer)
      HINWEIS: Vor dem Erstellen von Rescue Disk wird der Stick neu formatiert. Alle auf dem USB-Stick gespeicherten Daten werden gelöscht. Bitte sichern Sie alle wichtigen Dateien, bevor Sie einen USB-Stick für Trend Micro Rescue Disk verwenden.
  4. Wenn Sie die Datei heruntergeladen haben, doppelklicken Sie auf das Trend Micro Rescue Disk-Symbol, um das Installationsprogramm zu starten.

 

Um Ihren Computer von einer CD oder DVD aus zu starten, müssen Sie das BIOS so einrichten, dass es von einem anderen Gerät aus gestartet werden kann. Auch wenn sich der genaue Vorgang von Computer zu Computer unterscheidet, entspricht er in der Regel dem folgenden Ablauf:

  1. Fügen Sie den Datenträger oder USB-Stick in den Computer ein.
  2. Starten Sie den Computer neu.
  3. Achten Sie auf eine BIOS-Setup-Meldung, während der Computer neu startet. Diese lautet häufig in etwa wie folgt: „[TASTE] drücken, um Setup zu starten”. Dabei kann [TASTE] den Tasten „Löschen”, „Entf” oder einer der Tasten von F1 bis F12 entsprechen.
  4. Wenn das BIOS-Setup-Dienstprogramm geöffnet wird, suchen Sie nach einer Registerkarte mit der Bezeichnung „Boot”, „Boot-Reihenfolge” oder „Boot-Optionen”.

 

Weitere Informationen zur Verwendung von Rescue Disk finden Sie auf unserer eSupport-Website.
Nachdem Rescue Disk auf einem Computer eingerichtet wurde, können Sie weitere Computer bereinigen.

Systemanforderungen

Hardware
  • Intel™ Pentium™ 500 MHz oder gleichwertiger Prozessor
  • 256 MB RAM
  • Leere CD/DVD oder leerer USB-Stick (128 MB oder größer)

Hinweis: USB 3.0 wird zurzeit von Rescue Disk nicht unterstützt.

Betriebssystem
  • Microsoft™ Windows™ XP SP 3 (nur 32-Bit)
  • Microsoft™ Windows™ Vista
  • Microsoft™ Windows™ 7
  • Microsoft™ Windows™ 8
  • Microsoft™ Windows™ 10
Boot-Geräteuterstützung
Boot-Möglichkeit von einer CD/DVD oder einem USB-Stick aus

Empfehlungen zu häufig auftretenden Problemen beim Versuch, eine CD, eine DVD oder einen USB-Stick für Trend Micro Rescue Disk zu verwenden.
 

PROBLEME MÖGLICHE URSACHEN EMPFEHLUNGEN

1. Fehler bei der Auswahl des zu verwendenden Geräts

  • Kein Datenträger erkannt
  • Schreibgeschützter Datenträger

2. Fehler bei der Einrichtung von Trend Micro Rescue Disk

  • Formatieren des USB-Sticks nicht möglich
  • Schreiben zum USB-Gerät nicht möglich
  • Beschädigter Datenträger
  • Nicht unterstützter Datenträger: CD-RW, DVD+RW, DVD-RW
  • Computer wurde während des Beschreibens des Datenträgers bewegt oder erschüttert
  • Der Computer wurde mit schädlicher Software infiziert
  • Aktualisieren Sie Ihre Gerätetreiber
  • Probieren Sie einen anderen leeren Datenträger aus
  • Probieren Sie ein anderes Datenträgerlaufwerk aus
  • Wiederholen Sie den Vorgang oder erstellen Sie eine Rescue Disk auf einem nicht infizierten Computer
     

1. Fehler bei der Auswahl des zu verwendenden Geräts

  • Kein USB-Stick erkannt
  • Schreibgeschützter USB-Stick

2. Fehler bei der Einrichtung von Trend Micro Rescue Disk

  • Formatieren des USB-Sticks nicht möglich
  • Schreiben zum USB-Gerät nicht möglich
  • Beschädigter USB-Hub oder -Stick
  • Zu geringe Laufwerkskapazität (mindestens 128 MB)
  • Nicht unterstützter USB-Stick
  • Schreibgeschützter USB-Stick
  • Kennwortgeschützter USB-Stick
  • Der Computer wurde mit schädlicher Software infiziert
  • Probieren Sie einen anderen USB-Stick aus
  • Versuchen Sie, den USB-Stick mit Windows Explorer neu zu formatieren
  • Versuchen Sie, Rescue Disk auf einem nicht infizierten Computer einzurichten

Nutzungsbedingungen

Diese kostenlosen Antivirenservices werden "WIE BESEHEN" bereitgestellt. Trend Micro behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen für diese kostenlosen Antivirenservices ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Trend Micro behält sich darüber hinaus das Recht vor, den Service für bestimmte Websites nach eigenem Ermessen zu verweigern. Weitere Informationen finden Sie in den rechtlichen Hinweisen.

Feedback

Auch wenn Trend Micro keinen kostenlosen technischen Support für Rescue Disk bereitstellt, sind wir an Ihrem Feedback und Ihren Vorschlägen zu diesem kostenlosen Tool interessiert. Feedback bereitstellen