Trend Micro ernennt Systemhaus Krick zum ersten deutschen Platinpartner

Mit der Auszeichnung würdigt der japanische IT-Sicherheitsanbieter das Engagement des Dienstleisters

Tags: #platinpartner #channel #Krick #trendmicro #it-sicherheit #itsecurity #martinninnemann #robertkrick

Hallbergmoos, 1. Juli 2016. Erpressung, Wirtschaftsspionage, Ausnutzen von Sicherheitslücken, gezielte Angriffe: Zahlreiche Fälle aus den vergangenen Jahren belegen, dass die Methoden der Cyberkriminellen immer heimtückischer werden. Das erhöht nicht nur das Gefahrenpotential für Unternehmen, sondern stellt auch IT-Sicherheitsanbieter und deren Channel-Partner vor immer neue Herausforderungen – und erfordert auf Partnerseite den Aufbau besonderer Kompetenzen und Spezialisierungen. Ein Partner, der sich diesen Herausforderungen vorbildlich gestellt hat, ist das Systemhaus Krick: Es ist nun zum ersten deutschen Platinpartner Trend Micros ernannt worden. Das Unternehmen mit Sitz in Bad Oeynhausen war erst vor Kurzem einer der Preisträger bei den jährlichen „Channel-Awards“ des japanischen IT-Sicherheitsanbieters.

Die Absicherung gegen Cyberangriffe rückt immer stärker in den Fokus der Unternehmensverantwortlichen. Nicht zuletzt, weil neben dem eigentlichen dabei auch ein nicht zu beziffernder Reputationsschaden entsteht. Trend Micro hat auf diese Anforderungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich reagiert und sein Portfolio immer wieder erweitert, beispielsweise um Lösungen zum Schutz vor zielgerichteten Angriffen oder um Sicherheitstechnologien aus der und für die Cloud. Partner und Systemintegratoren wiederum müssen ihre Kunden entsprechend dafür sensibilisieren, ihre Sicherheitsarchitekturen an diese Gegebenheiten anzupassen – was nur möglich ist, wenn sich Channel-Partner stärker als früher spezialisieren. Das führte bereits zu Neuerungen im Partnerprogramm Trend Micros, die den Channel entsprechend unterstützen sollen.

„IT-Sicherheitsanbieter und deren Partner sind stärker gefordert als jemals zuvor. Und können darauf nur mit einem entsprechenden Beratungs- und Lösungsansatz antworten“, erklärt Martin Ninnemann, Director Channel Sales bei Trend Micro. „Auf Partnerseite erfordert das den Aufbau zusätzlicher Kompetenzen sowie weiterer Spezialisierungen. Ein Partner, der das auf vorbildliche Weise umgesetzt hat und es verstanden hat, sich auf die strategischen Lösungen Trend Micros zu konzentrieren, ist das Systemhaus Krick. Es freut mich ganz besonders, Robert Krick und seinem Team als Auszeichnung für sein Commitment den Status als Platinpartner Trend Micros verleihen zu können.“

„Auf die Fragen zur IT-Sicherheit, vor denen Unternehmensverantwortliche heutzutage stehen, hat Trend Micro mit seinem Portfolio die konsequenteste und umfassendste Antwort. Natürlich hatten die geänderten Bedingungen in den vergangenen Jahren auch Auswirkungen auf unser Geschäft. Dass Trend Micro diejenigen belohnt, die diesen Weg der Veränderung und Weiterentwicklung mitgehen, begrüßen wir sehr“, ergänzt Robert Krick, Geschäftsführer der Systemhaus KRICK GmbH. „Dass wir nun, noch dazu als erster, den Status eines Platinpartners in Deutschland verliehen bekommen, freut uns außerordentlich.“

Hinweis für Journalisten
Bildmaterial zur Verleihung findet sich hier.


Über Systemhaus Krick

Monika und Robert Krick gründeten 1991 die SK-Gruppe mit dem Systemhaus Krick (SK) als IT-Dienstleister in Bad Oeynhausen. Heute betreut das familiengeführte Unternehmen mit mehr als 60 Mitarbeitern und drei Unternehmensteilen mehr als 1.200 Kunden im In- und Ausland. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen folgende strategische Themen:

Seit 2005 ist SK Partner von Trend Micro, und das mit großem Erfolg. Über 900 Kunden setzen im Bereich Content Security auf das Systemhaus Krick.
Weitere Informationen zu Systemhaus Krick sind verfügbar unter http://www.krick.net.