Trend Micro warnt: Gewinnspiel mit kostenlosem iPad 3 ist ein Phishing-Köder

Cyberkriminelle nutzen Gunst der Stunde

Tags: iPad3 Web2.0 Gewinnspiele Betrug Cyberkriminalität Phishing Spam

Hallbergmoos, 8. März 2012 - Das neue iPad ist da, und die Presse lobt es als „einzigartig am Markt“. Doch wo so viele Erwartungen geweckt werden, bleiben die Betrüger auch nicht untätig. Sie nutzen die Gunst der Stunde und legen das begehrte iPad 3 als Köder aus. Wer auf die vorgebliche Verlosung eines solchen neuen Apple-Geräts hereinfällt, wird zum Werkzeug der Kriminellen und verbreitet selbst unwissentlich den Phishing-Link.

Die Sicherheitsforscher von Trend Micro haben auf Facebook Einträge entdeckt, die „glücklichen“ Nutzern ein geschenktes iPad 3 verheißen. Die Verlockung mitzumachen ist groß: Wer dem angegebenen Link folgt, muss auf der nächsten Seite die E-Mail-Adresse angeben, um an der Verlosung teilnehmen zu können. Dann erfährt das Opfer, dass die Chancen zu gewinnen umso größer sind, je besser es den Link mit der Verlosung „bewirbt“ und ihn über das eigene Konto in einem sozialen Netzwerk veröffentlicht oder auf die Website von anderen kopiert. Folgt ein Nutzer all diesen Anweisungen, so verbreitet er unwissentlich die Phishing-Seite und wird selbst zum Spammer.

Auch über Nachrichten wird die „frohe Botschaft“ von der Verlosung verbreitet. Hier muss ein Nutzer den in der Nachricht enthaltenen Link anklicken, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Cyberkriminelle die enorme Popularität des Apple-Gerätes für ihre betrügerischen Aktivitäten mithilfe von Facebook nutzen. Deshalb kann man nur immer und immer wiederholen: „Nichts ist kostenlos im Web“, mahnt Udo Schneider, Solution Architect EMEA. „Die Anwender sollten vermeintlich „kostenlosen“ Angeboten und Gewinnspielen immer misstrauen. Dahinter stecken niemals Samariter, sondern meistens kriminellen Abzocker.“